Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern

Ganz nach dem Motto des Firmengründers Hans Lindner „Wenn es einem gut geht, soll man andere daran teilhaben lassen“ wurde die Lindner Group Teil des Sozialprojekts der Leukämiehilfe Ostbayern in Regensburg. Der Neubau des bestehenden Patientenhauses war notwendig geworden, um die Kapazität der Betten zu erhöhen und so mehr Patienten und Angehörige aufnehmen zu können. Für das neue Gebäude, das komplett durch Spenden und Stiftungszuwendungen realisiert wird, steuert Lindner gemeinsam mit seinen Partnern kostenlos Arbeitsleistung, NORIT-Produkte für die Trockenestrichverlegung, sowie weitere benötigte Materialien für die Errichtung bei.

Mit mehr als 6.700 Mitarbeitern weltweit und einer breiten Produktpalette für Innenausbau, Fassade und Isoliertechnik, realisiert Lindner individuelle Komplettlösungen für Kunden auf der ganzen Welt. Dem Familienunternehmen geht es gut und so wurde bereits 1990 neben dem Kerngeschäft Bau die Hans Lindner Stiftung gegründet. Die Stiftung kümmert sich gezielt um Menschen und Projekte in der Region, u. a. als Initiator sozialer Einrichtungen wie dem Mehrgenerationenhaus in Arnstorf, ist aber auch in Uganda und Rumänien in der Kinder- und Jugendförderung tätig. Heinrich Büchner, Vorstand Inland, erklärt: „Unser Unternehmen und insbesondere die Familie Lindner sind sich der sozialen Verantwortung, die wir selbstverständlich für unsere Region mittragen, bewusst und unterstützen gerne derart wichtige Projekte wie das Patientenhaus der Leukämie Stiftung, schnell und unkompliziert.“

Die Eröffnung des 4,5 Mio. Euro Projekts ist bereits für Juni 2018 geplant. Dann soll es sowohl für Betroffene, als auch für Angehörige leukämieerkrankter Menschen, ein Platz der Ruhe und Geborgenheit werden. Aber vor allem soll dieser „Ort der Begegnung“ eine kliniknahe Übernachtungsmöglichkeit bieten.

Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., Professor Dr. Reinhard Andreesen ist davon überzeugt: „Der schwebende Geist dieses gemeinsamen Projekts wird sich auch in Zukunft weiterhin positiv auf die Gesundung der Patienten auswirken. Somit leistet jeder einzelne seinen Beitrag, um gemeinsam Wundervolles zu schaffen und den Menschen zu helfen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind.“

Die Lindner Group ist stolz darauf sich gemeinsam mit seinen Partnern einbringen zu können und bedankt sich herzlich für die zügige Umsetzung bei allen Beteiligten: Steinbacher, Steico, Jowat, maxit, Fibo exclay, Bereich NORIT-Produkte, sowie den Teamkollegen des Geschäftsbereichs Ausbau der Lindner AG.

Zurück