ALLGEMEINE DATENSCHUTZINFORMATION FÜR UNSERE KUNDEN UND GESCHÄFTSPARTNER NACH ART. 13 UND 14 DSGVO

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Lindner Unternehmensgruppe ist der Schutz Ihrer Privatsphäre ein wichtiges Anliegen, das wir sehr ernst nehmen. Deshalb möchten wir Sie wissen lassen, welche Daten wir wann und zu welchem Zweck verarbeiten. Diese Datenschutzinformation klärt über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns auf. 

Bitte beachten Sie auch die weiteren Datenschutzhinweise:
DATENSCHUTZINFORMATION - WEBSITE

Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):
Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH
Lange Länge 5
97337 Dettelbach
Deutschland 
Telefon: +49 9324 309-5000
norit[at]Lindner-Group.com

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie postalisch bzw. elektronisch unter nachfolgenden Kontaktdaten:

Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH
Datenschutzbeauftragter
Lange Länge 5
97337 Dettelbach
Deutschland 
Telefon: +49 9324 309-5000

E-Mail: DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER[at]LINDNER-GROUP.COM

Umgang mit personenbezogenen Daten 
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen.

Betroffene Personen
Die Datenschutzinformation richtet sich an unsere Ansprechpartner und Kontakte bei Kunden, Lieferanten, Dienstleistern, Kooperationspartnern, Partnerfirmen sowie sonstigen Geschäftspartnern und öffentlichen Stellen.

Personenbezogene Daten
Folgende personenbezogenen Daten nutzen wir für eigene Zwecke:
Personenstammdaten wie Vorname, Nachname, Geburtsdatum

  • Kontaktdaten wie E-Mailadresse, Adresse, Telefonnummer, Faxnummer
  • Vertragsstammdaten wie Dokumentation von Projekten, Steuernummer
  • Abrechnungsdaten wie Zahlungsmodalitäten, IBAN, BIC

Informationen, die Sie uns im Laufe der Geschäftsbeziehung mitteilen, die für eine optimale Geschäftspartner- und Kundenbetreuung relevant sind.

Personenbezogene Daten werden in der Regel direkt bei der betroffenen Person erhoben.

Regelfristen zur Löschung personenbezogener Daten
Soweit bei der Erhebung (z. B. im Rahmen einer Einwilligungserklärung) keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden die personenbezogenen Daten gelöscht, soweit diese nicht mehr zur Erfüllung des Zweckes der Speicherung erforderlich sind, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z. B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) stehen einer Löschung entgegen.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

1.    Datenverarbeitung aufgrund vorvertraglicher Maßnahmen (Angebot) und zur Vertragserfüllung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese Daten zur Verfügung stellen (z. B. durch telefonische, elektronische oder schriftliche Übermittlung, durch Übergabe einer Visitenkarte, durch Kontaktanfragen) und wenn Ihr Arbeitgeber oder Auftraggeber uns Ihre Kontaktdaten mitteilt (z. B. wenn Sie uns bei einem Projekt als Ansprechpartner genannt werden). Wir verarbeiten Ihre Daten bei der Integration in unsere Datenspeichersysteme. Ebenso verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie Informationen oder Angebote von uns über Dritte (z. B. Fachportale) angefordert haben und Ihre Daten an uns übermittelt wurden.

Die oben genannten personenbezogenen Daten werden z. B. für folgende Zwecke verarbeitet:

  • Kontaktaufnahme bzgl. Vertrieb, Abwicklung von Bauprojekten und Lieferaufträgen
  • Kommunikation bzgl. Leistungen, Projekten und technischen Fragestellungen
  • Anbahnung, Planung, Durchführung und Verwaltung der Geschäftsbeziehung
  • Kontaktaufnahme für Anfragen für Informationen, Angebote, Bewerbungen für Projekte
  • Projektberatung und Unterstützung bei Projektentwicklung, Planung und Ausschreibung
  • Einhaltung von rechtlichen Anforderungen (z. B. von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten) bzw. bestehenden Pflichten zur Durchführung von Compliance Screenings (um Wirtschaftskriminalität oder Geldwäsche vorzubeugen)

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient der Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen wie z. B. im Rahmen einer Angebotserstellung.
 

2.    Datenverarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
Die Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen aufgrund rechtlicher Verpflichtungen. Dies erfolgt insbesondere für folgende Zwecke:

  • gesetzeskonforme Aufbewahrungspflicht von Dokumenten und
  • der Datenweitergabe an Behörden
     

3.    Datenverarbeitung auf Grund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
Ihre Daten verarbeiten wir auch, um unsere berechtigten Interessen oder die berechtigten Interessen eines Dritten zu wahren, sofern Ihre persönlichen Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Wir haben beispielsweise ein Interesse daran, unsere rechtlichen und wirtschaftlichen Ansprüche zu verteidigen bzw. rechtlich durchzusetzen, uns gegen wirtschaftliche bzw. finanzielle oder rechtliche Risiken abzusichern, unser Firmenwissen und Eigentum zu schützen, uns zu vermarkten, Sie als Kunden oder Partner der Lindner Unternehmensgruppe rundum zufriedenzustellen und eine langfristige und enge Geschäftsbeziehung mit Ihnen aufrechtzuerhalten.

Die Datenverarbeitung erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • Vermeidung und/oder Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzung und Geltendmachung bestehender Verträge, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Aufrechterhaltung und Schutz der Sicherheit unserer Produkte, und Dienstleistungen sowie unserer Webseiten, Verhinderung und Aufdeckung von Sicherheitsrisiken, betrügerischem Vorgehen oder anderen kriminellen oder mit
  • Schädigungsabsicht vorgenommenen Handlungen
  • Prüfung der Bonität und Absicherung von Risiken des Zahlungsausfalles
  • Aktualisierung unserer Datenbestände

Werbliche Kommunikation

1.    Verarbeitung Ihrer Daten
Wir möchten Sie mit Informationen rund um unsere Projekte, Produkte und Dienstleistungen unseres Unternehmens versorgen. Zudem möchten wir Ihnen Informationen, Einladungen zu Messen, auf denen wir vertreten sind und weiteren Events zur Verfügung stellen. Ebenso die Durchführung von Kundenzufriedenheitsumfragen, Marketingkampagnen, Marktanalysen und Gewinnspielen veranlasst uns, Sie in werblicher Absicht zu kontaktieren. Rechtsgrundlage hierfür ist entweder Ihre Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 7 UWG oder unser berechtigtes Interesse an der Direktwerbung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V. m. § 7 UWG.

Die Datenverarbeitung für diese Zwecke umfasst dabei die Verarbeitung Ihrer rechtmäßig gespeicherten Daten in Verbindung mit den jeweiligen Kunden- und Vertragsinformationen für individualisierte Werbung und Marktforschung, Statistiken und Analysen. Ebenfalls umfasst ist die Nutzung dieser Daten zur eindeutigen Identifizierung Ihrer Person, um Ihnen die bestmöglichen Dienstleistungen zu bieten und um etwaige Widersprüchlichkeiten im Zusammenhang mit den oben genannten Zwecken der werblichen Kommunikation zu vermeiden. 
 

2.    Werbliche Kommunikation auf Grund Ihrer Einwilligung

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, stützen wir die oben genannte Datenverarbeitung auf Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 7 UWG. Eine Einwilligungserklärung in die werbliche Kommunikation erteilen Sie uns z.B. falls Sie sich auf unserer Homepage für unseren Newsletter anmelden.

Für die Datenverarbeitung im Rahmen der Abgabe dieser Einwilligungserklärung gelten folgende Bestimmungen:

Die Einwilligungserklärung
Zu Nachweiszecken und um unsere Rechenschaftspflicht aus Art. 5 DSGVO nachzukommen, werden wir Ihre Einwilligungserklärung sowie die enthaltenen personenbezogenen Daten bis zum Wegfall des Speicherzweckes in unserem Unternehmen aufbewahren. 

Konsequenzen von Nichtabgabe und Widerruf
Ihnen steht es jederzeit frei, eine einmal abgegebene Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen oder eine angebotene Einwilligungserklärung nicht abzugeben. Dieses Vorgehen hat keinerlei negative Konsequenzen für Sie. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei Widerruf beziehungsweise Nichtabgabe der Einwilligungserklärung es uns unter Umständen nicht beziehungsweise nicht mehr möglich ist, Sie mit Informationen und Angeboten unseres Unternehmens zu versorgen.

Kontaktwege
Um Ihren Persönlichkeitsrechten in größtmöglichem Umfang nachzukommen, bieten wir Ihnen die Auswahl zwischen verschiedenen Kommunikationskanälen (Telefon, E-Mail, Post, Mobiltelefon/SMS). Wir werden demzufolge nur diejenigen Kanäle nutzen, in deren Verwendung Sie ausdrücklich eingewilligt haben.

Verarbeitung der Daten zu Nachweiszwecken 
Sollte dies zur Verfolgung unserer Interessen erforderlich sein, werden wir die Einwilligungserklärung beziehungsweise die darin oder in diesem Zusammenhang gespeicherten Daten verarbeiten, soweit wir hierzu befugt sind. Dies umfasst gegebenenfalls auch die Weitergabe dieser Informationen an Rechtsbeistände oder staatlichen Stellen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO.
 

3.    Direktwerbung auf Grund unseres berechtigten Interesses

In einigen Fällen verarbeiten wir Ihre berechtigter Weise erhobenen personenbezogenen Daten für Zwecke der werblichen Kommunikation auf Grund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt dabei in der nicht belästigenden Direktwerbung und Ihre Rechte und Freiheiten sind demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen.

Sofern wir Ihnen Werbung via elektronischer Post (E-Mail) zukommen lassen, nutzen wir hierzu nur E-Mail-Adressen, die wir im Rahmen eines Verkaufs einer Ware oder Dienstleistung erhoben haben, versenden nur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistung und nutzen Ihre E-Mail Adresse nur solange, wie Sie dem Versand von Direktwerbung nicht widersprochen haben. Für eine einfache Ausübung Ihres Widerspruchrechtes nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO, § 7 UWG bezüglich einer konkreten, in regelmäßigem Abstand versendete Werbung (Newsletter) betätigen Sie bitte den in jeder Aussendung hinterlegten Abmelde-Link. Für einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO, § 7 UWG gegen alle Formen der Direktwerbung, wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen. Sofern wir Ihnen auf Grund unseres berechtigten Interesses postalisch Direktwerbung zukommen lassen, Nutzen wir Ihre Daten zu diesem Zwecke solange, bis Sie dieser Form der Direktwerbung widersprochen haben.

 
4.    Werbliche Kommunikation und Gewinnspiel
Soweit Sie uns im Rahmen eines Gewinnspiels personenbezogene Daten übermittelt haben, verarbeiten wir diese nur zum Zwecke der werblichen Kommunikation, falls Sie uns hierzu Ihre ausdrückliche und freiwillige Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben. Ihre Einwilligung in die Verwendung Ihrer Daten zu werblichen Zwecken ist freiwillig, da sie keine Voraussetzung für die Teilnahme am Gewinnspiel darstellt. Es entstehen Ihnen keine Nachteile beim Gewinnspiel, wenn Sie nicht in die Nutzung Ihrer Daten zu werblichen Zwecken einwilligen.
Ihre Einwilligungserklärung umfasst dabei die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in unseren internen Datenspeicherungssystemen sowie deren Nutzung für die Kontaktaufnahme in werblicher Absicht.

 
5.    Direktwerbung ohne Personenbezug
Sofern Kontaktdaten keinen Personenbezug aufweisen und es sich bei dem Adressaten der Direktwerbung nicht um einen Verbraucher nach § 13 BGB handelt, nutzen wir diese Daten darüber hinaus auch im Rahmen der telefonischen Direktwerbung, soweit wir von einer mutmaßlichen Einwilligung des Adressaten ausgehen dürfen. Des Weiteren erheben wir zu Zwecken der werblichen Kommunikation auch Kontaktdaten bei Dritten, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

Datenweitergabe durch unser Unternehmen 
Die Daten, die Sie uns übermitteln, werden vertraulich behandelt. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns weder an Dritte, außerhalb der Lindner Unternehmensgruppe, verkauft noch anderweitig vermarktet.
Die Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte zur Nutzung zur Verfügung gestellt, es sei denn, Sie haben hierzu Ihr Einverständnis erklärt, wir zur Weitergabe dieser Daten gesetzlich berechtigt und/oder verpflichtet sind sowie aufgrund unseres berechtigten Interesses.

Wir übermitteln, soweit dies rechtlich zulässig und erforderlich ist, um geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüchen geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen, personenbezogene Daten an Gerichte, Steuerbehörden, Aufsichtsbehörden. Wir ergreifen jedoch alle Maßnahmen, um geeignete und angemessene Garantien zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen.

Diese Datenweitergabe durch die Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH erfolgt aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

  • Einsatz eines Auftragsverarbeiters nach Art. 28 DSGVO
  • Datenweitergabe an einen anderen Verantwortlichen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b, c und f DSGVO
  • Zusammenarbeit mit anderen Verantwortlichen im Rahmen einer gemeinsamen Verantwortlichkeit nach Art. 26 DSGVO

Ihre personenbezogenen Daten leiten wir zu den oben genannten Zwecken unter Einhaltung einer der zuvor genannten Rechtsgrundlagen an folgende Unternehmen und Einrichtungen weiter:

  • Unternehmen innerhalb der Lindner Unternehmensgruppe 
  • Dienstleister im IT-Bereich, die uns Infrastruktur und Anwendungen zur Verfügung stellen oder den ordnungsgemäßen Betrieb dieser aufrechterhalten
  • Behörden und sonstige öffentliche Stellen 
  • Fachkundige Personen wie Anwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer 
  • Geschäftspartner, falls zur Erfüllung des Vertrages notwendig 
  • Kooperationspartner und Händler zur Weiterbearbeitung Ihrer Anfragen
  • Analyseunternehmen zum Abgleich Ihrer Daten und zur Anreicherung unserer Datenbestände
  • Auskunfteien

Datenweitergabe an unser Unternehmen 

In einigen Fällen erheben wir personenbezogene Daten nicht direkt bei Ihnen, sondern bekommen diese von anderen Stellen übermittelt. Diese Datenweitergabe an die Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH erfolgt aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

  • Datenweitergabe durch einen anderen Verantwortlichen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b, c und f DSGVO
  • Zusammenarbeit mit anderen Verantwortlichen im Rahmen einer gemeinsamen Verantwortlichkeit nach Art. 26 DSGVO

Ihre personenbezogenen Daten bekommen wir unter Einhaltung einer der zuvor genannten Rechtsgrundlagen durch folgende Unternehmen und Einrichtungen übermittelt:

  • Unternehmen innerhalb der Lindner Unternehmensgruppe
  • Behörden und sonstige öffentliche Stellen 
  • Fachkundige Personen wie Anwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer 
  • Geschäftspartner, falls zur Erfüllung des Vertrages notwendig 
  • Kooperationspartner und Händler zur Weiterbearbeitung Ihrer Anfragen
  • Analyseunternehmen zum Befüllen unserer Datenbestände
  • Auskunfteien
  • Compliance Screening Datenbanken

Übernahme von Kundendaten im Rahmen der Weiterführung eines Geschäftsbetriebes
In einigen Fällen haben wir Ihre Daten von einem anderen Verantwortlichen im Rahmen der Weiterführung dessen Geschäftsbetriebes beziehungsweise dessen Produktvertriebes übernommen. Über diese Datenübermittlung wurden Sie im Vorfeld von der anderen Partei, entsprechend Art. 13 DSGVO, informiert und es bestand für Sie die Möglichkeit, der Datenübermittlung zu widersprechen.

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten wurde auf die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt. Unser berechtigtes Interesse beziehungsweise das berechtigte Interesse des ehemaligen Inhabers Ihrer Daten im Sinne dieser Vorschrift liegt darin, uns eine optimale Fortführung des Geschäftsbetriebes beziehungsweise des Produktvertriebes zu ermöglichen. Nur mit Ihrem Kundendaten wird es uns möglich sein, Ihnen auch in Zukunft einen umfangreichen Service bietet zu können. Ihre Interessen und Freiheiten sind im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO demgegenüber nicht als überwiegend anzusehen, da Ihre Daten nicht verdoppelt werden, die Daten der Weiterführung des Geschäftsbereiches beziehungsweise des Produktvertriebes dienen und durch diese Form der Datenverarbeitung kein erhöhtes Risiko für Ihre Rechte und Freiheiten zu erwarten ist.
Nach erfolgter Datenübermittlung wurden Ihre Daten in unsere Datenspeichersysteme integriert. Für weitere Information über die Verarbeitung Ihrer Daten durch unser Unternehmen sowie über Ihre Rechte aus der DSGVO beachten Sie bitte unsere weiteren Datenschutzinformationen.

Datenverarbeitung im Kundenmanagementsystem
Personenbezogene Daten, welche wir von Ihnen zu Beginn sowie während der Zusammenarbeit erhalten, werden in unserem Kundenmanagementsystem (CRM) gespeichert. Da unser CRM-System unternehmensübergreifend verwendet wird, können auch weitere Unternehmen der Lindner Gruppe auf diese Daten zugreifen. 
Bei dieser Art der Zusammenarbeit handelt es sich in datenschutzrechtlicher Hinsicht um die sogenannte gemeinsame Verantwortlichkeit nach Art. 26 DSGVO. Dabei sind sowohl die Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH als auch das jeweilige verbundene Unternehmen für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO gemeinsam verantwortlich. Für diese Art von Zusammenarbeit wurde auch zwischen den Parteien jeweils ein Vertrag nach Art. 26 DSGVO abgeschlossen. 
Durch diese Zusammenarbeit können Ihre Daten an eines unserer verbundenen Unternehmen übermittelt werden oder von einem Unternehmen der Lindner-Gruppe an uns. 

Datenübermittlung in Drittländer 
In einigen Fällen übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten in Staaten außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes. In diesen Drittländern herrscht nicht dasselbe Datenschutzniveau wie in der Europäischen Union. Zur Gewährleistung eines vergleichbaren Schutzniveaus für natürliche Personen, halten wir die Vorschriften der Art. 44 ff. DSGVO ein. Die geeigneten Garantien im Sinne des Kapitel 5 der DSGVO werden durch Angemessenheitsbeschlüsse oder den Abschluss von EU-Standardvertragsklauseln sichergestellt. Die Angemessenheitsbeschlüsse können sowohl im Amtsblatt der EU als auch auf der Website (EUR-LEX.EUROPA.EU) angesehen werden.
Die Standardvertragsklauseln können auf der Webseite der EU-Kommission angesehen werden (EUR-LEX.EUROPA.EU).

Betroffenenrechte
Auskunftsrecht

Sie haben nach Art. 15 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen eine Auskunft darüber zu verlangen, ob Sie persönlich betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.
Hierzu stellt die Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH eine Übersicht über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die jeweiligen Empfänger oder Kategorien von Empfängern sowie eine Kopie der gespeicherten Daten zur Verfügung.

Rechte auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie zudem das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht gemäß Art. 17 DS-GVO von der Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, insofern keine andere rechtliche Anforderung der Löschung entgegensteht.

Sie haben das Recht gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn

  •  Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen derer eingeschränkten Nutzung beantragt,
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt,
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 DS-GVO einlegen.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, ihre abgegebene Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt. Im Falle eines Widerrufs kann Ihre Bewerbung jedoch gar nicht mehr oder nicht mehr im vorliegenden Umfang berücksichtigt werden.  Nach Ihrem Widerruf erfolgen keine weiteren Vermittlungstätigkeiten. Eine Pflicht zur weiteren Speicherung Ihrer Daten kann sich jedoch aus gesetzlichen Aufbewahrungspflichten ergeben.

Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, jederzeit gegen eine Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, die auf Art.6 Abs. (1) lit. (e) und lit. (f) DSGVO beruht, Widerspruch einzulegen. Die Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, sie kann zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen.


Vor Vertragsschluss sind Sie weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zu übermitteln. Ohne diese Daten wird es uns jedoch gegebenenfalls nicht möglich sein, ein Vertragsverhältnis mit Ihnen einzugehen, Ihre Anfragen zu bearbeiten oder Ihnen ein Angebot zu unterbreiten.
Sie haben auch das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung durch unser Unternehmen zu beschweren.
Die für unser Unternehmen zuständige Datenschutzbehörde ist:

Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27 (Schloss)
91522 Ansbach, Germany
Web: WWW.LDA.BAYERN.DE

Stand der Datenschutzinformation 
Die ständige Entwicklung macht von Zeit zu Zeit Anpassungen unserer Datenschutzprinzipien notwendig. Wir behalten uns vor, jederzeit entsprechende Änderungen vorzunehmen.

Stand: 02/2021